Der Schuhwurf von Bagdad Bilder einer Attacke

Der US-Präsident hatte bei seinem letzten Irak-Besuch sicher keinen roten Teppich erwartet, aber das? Während einer Pressekonferenz in Bagdad musste sich Bush einer ungewöhnlichen Attacke erwehren: Ein irakischer Journalist bewarf ihn mit seinen Schuhen.
1 / 9

Bush und Maliki geben in Bagdad eine Pressekonferenz. Da steht ein irakischer Journalist auf und schleudert seine Schuhe in Richtung der beiden.

Foto: AP
2 / 9

Der irakische Premierminister versucht, seinen US-Gast zu schützen, ...

Foto: AFP
3 / 9

... während dieser hinter dem Pult in Deckung geht.

Foto: REUTERS
4 / 9

Schuh im Anflug: Am oberen Bildrand ist das Wurfgeschoss zu sehen. Maliki hebt die Hand zur Flugabwehr.

Foto: AFP
5 / 9

Der Angreifer: Ein irakischer Journalist vom Fernsehsender al-Baghdadija bewarf Bush mit seinen Schuhen.

Foto: AP
6 / 9

Der US-Präsident wiegelt ab: Bush witzelte später, es sei ein Paar der Größe 44 gewesen.

Foto: AP
7 / 9

Alles schnell wieder vorbei: Sicherheitskräfte überwältigten den Journalisten und führten ihn ab.

Foto: REUTERS
8 / 9

Folklore: In der arabischen Welt ist das Schuh-Attentat bereits zum Symbol für den Widerstand gegen die USA geworden.

Foto: Getty Images
9 / 9

Dann bekam der "Schuhwerfer von Bagdad" sogar ein eigenes Denkmal: Ausgerechnet in Saddam Husseins Heimatstadt Tikrit stand die meterhohe Skulptur - allerdings nur wenige Tage.

Foto: AP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.