Urlaub in Deutschland 16 Tipps aus den Bundesländern

Wohin soll es am Wochenende gehen? An die wilde Donau, ins kulturelle Wendland oder zur schnaufenden Zittauer Schmalspurbahn? Hier sind 16 Ausflugstipps.
1 / 12

Baden-Württemberg: Durch hoch aufragende Kalkfelsen bahnt sich die Donau an ihrem Oberlauf ihren Weg. Ein besonderes Phänomen ist Donauversickerung bei Tuttlingen, der sogenannte Fluss ohne Wasser.

Foto: TMN/Donaubergland
2 / 12

Bremen: Die Hansestadt veranstaltet ein Raumfahrtjahr unter dem Motto "Sternstunden 2018". Im Rahmen dessen gibt es beispielsweise Führungen bei Airbus. Hier entstand das Columbus-Modul der Raumstation ISS - Besucher können eine Nachbildung entdecken.

Foto: TMN/BTZ Bremer Touristik-Zentrale
3 / 12

Hamburg: Ottensen ist eines der lebendigsten Hamburger Viertel. "Die Fabrik" dient bereits seit 1971 als Kulturzentrum - bekannt wurde sie unter anderem durch Udo Lindenberg.

Foto: TMN
4 / 12

Mecklenburg-Vorpommern: Segeln auf Norddeutschlands zweitgrößtem Binnensee. Seit 2000 ist er ein europäisches Vogelschutzgebiet.

Foto: TMN/TMV
5 / 12

Niedersachsen: Im Wendland stehen die 95 letzten Runddörfer. Ursprünglich gab es davon in Norddeutschland Tausende.

Foto: TMN/Skyimage21/Tourismus Niedersachen
6 / 12

Nordrhein-Westfalen: Schloss Türnich wurde - in seiner heutigen Form - im 18. Jahrhundert gebaut. Zur Anlage gehören außer dem Herrenhaus auch Schlosskapelle, Park und Barockgarten.

Foto: TMN/Tourismus NRW
7 / 12

Graf Severin von Hoensbroech wuchs auf Schloss Türnich auf. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Anwesen zu sanieren - und führt höchstpersönlich Gäste durch die Gemäuer.

Foto: TMN/Tourismus NRW
8 / 12

Rheinland-Pfalz: Wassertreten im Nixenweiher gehört zu den Angeboten im Erholungswald Ortelsbruch.

Foto: TMN/Intension/Rheinland-Pfalz Tourismus
9 / 12

Saarland: Blick auf das Saarpolygon auf der Berghalde Ensdorf. Seit 2016 soll es an den Steinkohlebergbau erinnern.

Foto: TMN/TZS
10 / 12

Sachsen: Wanderer im Zittauer Gebirge - es wird häufig als kleinstes Gebirge Deutschlands bezeichnet.

Foto: TMN/Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen
11 / 12

Sachsen-Anhalt: Früher Anziehungspunkt für Könige und Kaiser, heute für Touristen. Auf dem ehemaligen Klosterareal können die Außenanlagen und einige Bauten besichtigt werden.

Foto: TMN/IMG Investitions- und Marketinggesellschaft
12 / 12

Thüringen: Ein Highlight für Naturfreunde ist das Eichsfeld. Vor allem entlang des sogenannten Grünen Bandes hat sich eine besondere Flora und Fauna entwickelt.

Foto: TMN/Thüringer Tourismus
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.