DFB-Einzelkritik Schaltzentrale Özil, Schwachstelle Höwedes

Die Beine schwer, die Gedanken schon im Urlaub: Bei Deutschlands Pflichtsieg in der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan konnte kaum einer der DFB-Spieler überzeugen. Doch während Mittelfeldmann Mesut Özil wenigstens effizient war, machten besonders die Verteidiger keinen guten Eindruck.
1 / 12
Foto: Bongarts/Getty Images
2 / 12
Foto: Alexander Hassenstein/ Bongarts/Getty Images
3 / 12
Foto: JOHANNES EISELE/ AFP
4 / 12
Foto: Uli Deck/ dpa
5 / 12
Foto: Bongarts/Getty Images
6 / 12
Foto: Marcus Brandt/ dpa
7 / 12
Foto: Alexander Hassenstein/ Bongarts/Getty Images
8 / 12
Foto: DAVID MDZINARISHVILI/ REUTERS
9 / 12
Foto: Alexander Hassenstein/ Bongarts/Getty Images
10 / 12
Foto: Zurab Kurtsikidze/ dpa
11 / 12
Foto: Alexander Hassenstein/ Bongarts/Getty Images
12 / 12
Foto: Bongarts/Getty Images