TV-Regie Die falschen Tränen der Uefa

"Live ist live" - klingt irgendwie nach den achtziger Jahren, ist bei der Berichterstattung von der EM 2012 allerdings nicht völlig garantiert. Das zeigen die in die TV-Übertragung montierten Balljungen-Bilder von Jogi Löw. Nun nehmen ARD und ZDF Stellung zur irreführenden Uefa-Regie.
1 / 6

Deutschland-Fan beim Halbfinale: Die Aufnahme entstand schon vor der Partie.

2 / 6

Joachim Löw mit einem Balljungen: Irreführende Uefa-Regie beim zweiten Gruppenspiel gegen Holland.

Foto: Marcus Brandt/ dpa
3 / 6

Bundestrainer Joachim Löw hatte beim Spiel der Nationalelf gegen Holland gute Laune. Dem Jungen nahm Löw den Ball aber nicht während des Spiels weg - sondern davor.

Foto: Joern Pollex/ Getty Images
4 / 6

Etwa 15 bis 20 Minuten vor Anpfiff boxte er dem Jungen den Ball aus dem Arm und kickte ihn mit der Hacke an ihn zurück.

Foto: Marcus Brandt/ dpa
5 / 6

Beim Spiel selbst hatte der Bundestrainer weniger Zeit für Späßchen,...

Foto: Joern Pollex/ Getty Images
6 / 6

...sondern ging schon mal in die Knie.

Foto: Marcus Brandt/ dpa