Prêt-a-Manger-Übernahme: Diese Marken gehören zum Reimann-Imperium 30.05.2018
 Pret-a-manger Pret-a-Manger ist der Neuzugang im Markenportfolio der...
AFP

Pret-a-manger

Pret-a-Manger ist der Neuzugang im Markenportfolio der öffentlichkeitsscheuen Familie. Der Kaufpreis für die Sandwichkette beträgt Medienberichten zufolge umgerechnet rund 1,7 Milliarden Euro. Verkäufer ist der Finanzinvestor Bridgepoint. Die Kette betreibt weltweit 530 Läden, die meisten davon in Großbritannien und den USA. Neben Kaffeespezialitäten und Sandwiches werden auch vegetarische und vegane Snacks wie Salate, Wraps und Suppen angeboten.