DSDS-Finale Friede, Freude, Funkenregen

"Langeweile dich nicht und langweile andere nicht." So vermeintlich simpel definierte Regisseur Billy Wilder die goldene Regel guter Unterhaltung. Leichter gesagt als getan - das bewies das Finale der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar".
1 / 6

Warten auf die Entscheidung: Martin Stosch und Mark Medlock haben im Finale der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" um den Sieg gekämpft. Klar gewonnen hat der aus Offenbach stammende Altenpfleger Mark Medlock.

Foto: DPA
2 / 6

Der Sieger im Kreis der Moderatoren und Konkurrenten: Erstmals traten im Finale der Sendung der jüngste und der älteste Kandidat gegeneinander an.

Foto: DPA
3 / 6

Mark Medlock im Lamettaregen: Der Siegertitel des 28-Jährigen wurde von Dieter Bohlen geschrieben. Er wird auch künftig seine Musik produzieren.

Foto: DPA
4 / 6

Dieter Bohlen gratuliert seinem Favoriten: Das Jurymitglied verdrückte einige Tränen als feststand, dass Medlock das Finale gewonnen hat.

Foto: DPA
5 / 6

Jubel im Funkenregen: Um den "Superstar"-Titel hatten sich 30.000 Teilnehmer beworben.

Foto: DPA
6 / 6

Strahlender Sieger: Mark Medlock bekommt nun einen Plattenvertrag und darf auf eine Solokarriere hoffen. Seine erste Single wird am Freitag erscheinen.

Foto: DPA
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.