Elektrostehroller: Diese Modelle kommen jetzt in den Handel 13.06.2019
 Mit Federung und Stollenreifen – Der IO Hawk Exit Cross Gefederter...
HAWK

Mit Federung und Stollenreifen – Der IO Hawk Exit Cross

Gefederter Aluaufbau, extra breites Trittbrett, Steigungen bis zu 20 Grad – der Exit Cross der Marke IO Hawk aus Moers ist eine Neuentwicklung und so etwas wie der Grobian unter den neuen elektrischen Stehrollern. Der Hersteller ist bisher mit Hoverboards als Segway-Konkurrent in Erscheinung getreten. Die 10-Zoll-Luftreifen des Exit Cross und die vorderen Stoßdämpfer versprechen auch auf Wald- und Kieswegen Fahrkomfort. Selbst vor sandigen Abschnitten kapituliere der grobstollige Scooter nicht. Für Vortrieb sorgt ein 48-Volt-Motor mit 500 Watt in der Hinterradnabe. Verzögert wird mit zwei Scheibenbremsen.

Zusammengefaltet liegt das Packmaß bei 124 x 22 x 50 cm, ausgeliefert wird der Roller mit einem Tragegurt. Allerdings ist der Offroader mit mindestens 19,8 Kilo kein Leichtgewicht. So viel wiegt er, wenn ein Akku mit knapp 500 Wattstunden (Wh) Kapazität fest eingebaut ist, der bis zu 30 Kilometer Reichweite verspricht. Wer diese auf bis zu 48 Kilometer ausdehnen möchte, bestellt die Variante mit knapp 750 Wh – womit allerdings auch das Gewicht auf 22 Kilo steigt. Eine Vollladung dauert dann sieben statt fünf Stunden. Die Preise liegen bei 1099 Euro und 1199 Euro. Auslieferungen beginnen laut IO Hawk um den 21. Juni.