Ehec-Bakterien: Mediziner testen experimentelle Therapie 30.05.2011
 Plasmaaustausch in der Klinik: Bei einigen sehr schweren Ehec-Fällen testen...
DPA

Plasmaaustausch in der Klinik: Bei einigen sehr schweren Ehec-Fällen testen Mediziner jetzt eine experimentelle Therapie. Sie geben ein Medikament, das eigentlich für die Behandlung einer seltenen Blutkrankheit zugelassen ist. Es soll der Zerstörung von Blutzellen entgegenwirken. Beim hämolytisch-urämischen Syndrom (Hus), der schlimmsten Ehec-Komplikation, werden Blutkörperchen zersetzt, nachdem von den Ehec-Bakterien produzierte Giftstoffe ins Blut gelangt sind. Dieser Prozess kann Gehirn und Nieren dauerhaft schädigen.