Eiger-Nordwand Zwei Stunden und 22 Minuten in der Senkrechten

Bei einem Rekord in der Eiger-Nordwand geht es nur noch um Augenblicke: Der Schweizer Speed-Bergsteiger Ueli Steck brauchte auf der Heckmair-Route für eine Solotour sechs Minuten weniger als der bisherige Rekordhalter.
1 / 5

Eiger-Nordwand in den Berner Alpen: Die Erstbesteiger der rund 1800 Meter hohen Wand brauchten drei Tage.

Foto: imago
2 / 5

Ueli Steck auf Solo-Tour benötigte am vergangenen Montag lediglich zwei Stunden und 22 Minuten - und stellte damit einen neuen Rekord auf.

Foto: Ueli Steck
3 / 5

Der 39-jährige Schweizer hat mit 18 die Eiger-Nordwand zum ersten Mal durchstiegen und seitdem dort immer wieder Rekorde aufgestellt.

Foto: Ueli Steck
4 / 5

Steck allein im Fels: Schon am 12. November hat der Schweizer zusammen mit seinem Landsmann Nicolas Hojac den Rekord für die schnellste Eiger-Nordwand-Durchquerung im Team gebrochen.

Foto: Ueli Steck
5 / 5

Beweisfoto: Steck war genau sechs Minuten schneller unterwegs als sein Rekordvorgänger Dani Arnold.

Foto: Ueli Steck
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.