"Emma" Die Sturmschäden des Orkantiefs

"Emma" tobt weiter über Deutschland und hat zahlreiche Schäden verursacht. Umstürzende Bäume sorgten für die bisher schwersten Zwischenfälle: Im Westerwald wurde ein Mann erschlagen, bei Bonn gab es einen Crash mit einem ICE. Meteorologen warnen: Noch ist Sturm nicht überstanden.
1 / 24

Dagebüll in Schleswig-Holstein: Das Sturmtief "Emma" peitscht Wasser gegen ein Wartehäuschen (Samstag, 01. März 08).

Foto: DPA
2 / 24

Fischmarkt in Hamburg: Eine Sturmflut erreicht die Hansestadt am Samstagabend. Die Feuerwehr rettet mehrere Autos vor dem steigenden Wasser.

Foto: DPA
3 / 24

Typischer Sturmschaden: Ein umgestürzter Baum liegt am Samstag auf der A 261 zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Lürade und Tötensen.

Foto: DPA
4 / 24

Unken bei Salzburg in Österreich: Hier traf ein Steinbrocken dieses Taxi. Für den Fahrer gab es keine Rettung mehr.

Foto: DPA
5 / 24

Umgekippter Kran in Wien. Er stürzte über die wichtigste Bahnlinie der Stadt.

Foto: AFP
6 / 24

Glück gehabt: Die beiden Polizisten in diesem Wagen bei Schwandorf in der Oberpfalz blieben unverletzt.

Foto: DPA
7 / 24

Felssturz im Salzburger Land: Mehrere Autos wurden unter gefährlichen Brocken begraben.

Foto: AP
8 / 24

Ladenburg bei Mannheim: Hier wehte "Emma" das Dach von einem Pferdestall weg.

Foto: DPA
9 / 24

Osterhofen-Altenmarkt in Niederbayern: Hier brach die Kirchturmspitze der Asambasilika ab und fiel auf den Dachstuhl.

Foto: DPA
10 / 24

St. Pölten, Österreich: Ein Autofahrer starb, als ein Baum auf seinen Wagen krachte.

Foto: DPA
11 / 24

Flughafen Salzburg: "Emma" wirbelte zwei Kleinflugzeuge übereinander.

Foto: DPA
12 / 24

Zertrümmertes Auto in St. Pölten

Foto: AFP
13 / 24

Der ICE Köln-Wien kollidierte bei Brühl mit einem umgestürzten Baum. Der Lokführer wurde eingeklemmt.

Foto: DDP
14 / 24

Oberursel bei Frankfurt: Feuerwehrleute zersägen einen beim Sturm umgestürzten Baum.

Foto: AP
15 / 24

Zwiesel in Bayern: Nebel und Regen erschweren die Sicht auf die Rennstrecke am Arber. Das Weltcup-Rennen im Riesenslalom wurde wegen des Sturmtiefs "Emma" abgesagt.

Foto: DDP
16 / 24

Eidersperrwerk in Tönning (Schleswig-Holstein): Meteorologen warnen vor weiteren Böen und einer schweren Sturmflut.

Foto: Getty Images
17 / 24

Sturm auf dem Gipfel: Wanderer kämpfen auf dem Brocken bei Schierke im Harz gegen den eisigen Wind.

Foto: DDP
18 / 24

Frankfurt am Main: Ein umgestürzter Baum versperrt die Straße.

Foto: AP
19 / 24

Wuppertal: "Emma" hat bei einem Reihenhaus die Dachpappe heruntergepustet. In Hessen wurde durch den Sturm ein Asylbewerberheim abgedeckt.

Foto: DPA
20 / 24

Umgestürzter Baum in Zürich: Auch über die Schweiz fegte "Emma" hinweg.

Foto: AP
21 / 24

Hamburg: Eine Frau versucht, dem heftigen Sturm zu trotzen.

Foto: DPA
22 / 24

Eingestürztes Gerüst in Erfurt: "Emma" rast mit Windgeschwindigkeiten bis zu 150 Kilometer pro Stunde über Deutschland.

Foto: DDP
23 / 24

Erfurt: Eine Polizistin beobachtet, wie ein Arbeiter ein eingestürztes Baugerüst sichert.

Foto: DDP
24 / 24

Passanten in Hamburg: Der Sturm zerlegte Regenschirme.

Foto: DPA