"Erniedrigte und Beleidigte" Grundsatzfragen über Bühnenkunst

Derart gebuht – und gejubelt – wurde im Theater lange nicht: Sebastian Hartmann verknüpft am Staatsschauspiel Dresden Fjodor Dostojewskis Roman "Erniedrigte und Beleidigte" ein paar Grundsatzfragen über die Bühnenkunst.
1 / 3
Foto: Sebastian Hoppe
2 / 3
Foto: Sebastian Hoppe
3 / 3
Foto: Sebastian Hoppe