Neuer "Tatort" aus Saarbrücken Ich Kiffer, ihr Verbrecher

Bisschen Kiffen, bisschen Reggae, bisschen Humor: Der großartige Schauspieler Devid Striesow soll als entspannter Duz-Kommissar dem "Tatort" aus dem Saarland endlich Ruhm bescheren. Doch das Trio aus Komik, Krimi und ARD ist ein verlässliches Rezept für ein Desaster. So auch hier.
1 / 7

Was die wohl im Schilde führen? Hauptkommissar Stellbrink (Devid Striesow, l.) wird von exotischen Finsterlingen (Isaac Boateng und Kida Khodr Ramada) gefangen genommen.

Foto: SR
2 / 7

Voll in die Action gewatschelt: Stellbrink legt an.

Foto: SR
3 / 7

Mit denen ist nicht zu spaßen: Hauptkommissarin Marx (Elisabeth Brück, l.) und Staatsanwältin Dubois (Sandra Steinbach)

Foto: SR
4 / 7

Mit Kind, Kegel und Regenmantel: Stellbrink kümmert sich um die kleine Melinda (Mila Böhling)

Foto: SR
5 / 7

Freizeit muss sein! Der Kommissar spielt mit seiner kleinen Zeugin Schnick-Schnack-Schnuck.

Foto: SR
6 / 7

Kennt sich aus mit Krimis: Margot Müller (Silvia Bervingas), hier mit schlechtgelauntem Mann (Willi Fries), hilft dem Kommissar.

Foto: SR
7 / 7

Voll hart drauf: Frau Marx ist das Gegenstück zum Softi Stellbrink.

Foto: SR
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.