Estland erwacht Mittelaltermarkt und Salon-Musik

Eigentlich könnte das kleine Volk der Esten zufrieden sein: Seit 16 Jahren ist es wieder unabhängig, pflegt seine Sprache und Kultur und wird sogar von der EU gefördert. Wenn da bloß nicht der Schatten des "russischen Imperialismus" wäre, der über der ehemaligen Sowjetrepublik liegt.
1 / 5
Foto: Henryk M. Broder
2 / 5
Foto: Henryk M. Broder
3 / 5
Foto: Henryk M. Broder
4 / 5
Foto: Henryk M. Broder
5 / 5
Foto: Henryk M. Broder