Fahrrad-Caravan B Turtle Ein Anhänger für alle Fälle

E-Motoren eröffnen Radfahrern beim Camping völlig neue Möglichkeiten. Ein Wiener Startup hat einen Anhänger entwickelt, der zum Luxuszelt mutiert. Nebenbei ersetzt er die Dating-App, wie unsere Autorin feststellte.
1 / 7

Der Anhänger B Turtle im Fahrmodus: Die Stützen sind hochgeklappt, das Zelt eingeschlagen. In der regengeschützten Transportwanne liegen Luftpumpe, Schlafsack, Matratze und anderes Gepäck.

Foto: Lena Frommeyer
2 / 7

Endstation Treppe: Einmal falsch abgebogen und der Radweg hält unüberwindbare Hindernisse bereit, zumindest für dieses Gespann. Da hilft nur umdrehen.

Foto: Lena Frommeyer
3 / 7

Steht, wackelt kaum und hat Luft: Wenn alle Stangen und Seile befestigt sind, ist aus dem kleinen Anhänger eine beachtliche Behausung geworden.

Foto: Lena Frommeyer
4 / 7

Ausgeklügeltes System: Mit Zugkraft werden die Aluminiumstangen, die die Liegefläche stützen, dort gehalten, wo sie hingehören.

Foto: Lena Frommeyer
5 / 7

Hält dicht: Der Zeltstoff lässt trotz Dauerregen keine Flüssigkeit ins Innere gelangen.

Foto: Lena Frommeyer
6 / 7

Ordentlich Kopffreiheit: Durch luftgefüllte Schlauchkammern steht das Zelt stabil. Der Bereich vor der Liegefläche ist mit zwei Metern hoch genug, um aufrecht zu stehen.

Foto: Lena Frommeyer
7 / 7

Fast fertig: Kurz vor Einbruch der Dunkelheit steht das B Turtle. Nicht im Bild: Die schaulustigen Nachbarn, die wenig später zum Probeliegen vorbeikommen.

Foto: Lena Frommeyer