Protest bei GNTM Heidis Horror-Finale

"Heidis Horror Picture Show": Mit dieser Botschaft stahlen Femen-Aktivistinnen den Top-Models im Finale die Show. Sie stürmten den Laufsteg und wählten für ihren Auftritt einmal mehr die ganz große Bühne. Gewonnen hat übrigens Lovelyn aus Hamburg.
1 / 11

Aufregendes Finale der achten Staffel von "Germany's Next Topmodel" in der SAP-Arena in Mannheim: Femen-Aktivistinnen stahlen den Topmodels die Show.

Foto: Uli Deck/ dpa
2 / 11

Mit dem Slogan "Heidis Horror Picture Show" auf den Körper gemalt stürmten sie die Bühne des Finales der achten GNTM-Staffel.

Foto: Thomas Lohnes/ Getty Images
3 / 11

Abseits davon ging jedoch schnell alles in gewohntem Ablauf dahin: Die Show muss weitergehen.

Foto: Thomas Lohnes/ Getty Images
4 / 11

Die vier Finalistinnen Sabrina, Luise, Maike und Lovelyn traten zum Countdown an. Bisher waren es nur selten vier Kandidatinnen, die es bis ins Finale schafften.

Foto: Thomas Lohnes/ Getty Images
5 / 11

Sie war am Ende die Gewinnerin: die 16-jährige Lovelyn aus Hamburg

Foto: Uli Deck/ dpa
6 / 11

Luftballon-Kleider, Catwalk, in der letzten Sendung mussten sich die Kandidatinnen noch mal beweisen.

Foto: Thomas Lohnes/ Getty Images
7 / 11

Während der Auftritte wird Klum nicht müde zu betonen, dass nur eine "Germany's Next Topmodel" werden kann.

Foto: Thomas Lohnes/ Getty Images
8 / 11

Die Finalistinnen der Staffel waren (von links nach rechts) Lovelyn, Maike, Luise und Sabrina.

Foto: Jens Kalaene/ dpa
9 / 11

Sie war noch ganz am Ende dabei: Staffel-Zicke Maike

Foto: Adam Berry/ Getty Images
10 / 11

Hier ahnte sie noch nichts: die spätere Siegerin Lovelyn.

Foto: Adam Berry/ Getty Images
11 / 11

Die beiden erwischte es zuerst: Bevor sich Lovelyn und Maike das Schlussduell lieferten, mussten Sabrina und Luise schon gehen.

Foto: Adam Berry/ Getty Images