Fotostrecke Griechenlands Geisterflughafen

Sechs Jahrzehnte lang war Hellenikon Athens einziger Flughafen, 2001 wurde er geschlossen. Heute wirkt das Gelände, das bald ein Touristenresort werden soll, wie gefangen in einer Zeitschleife. Ein Rundgang durch Ruinen.
1 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
2 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
3 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
4 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
5 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
6 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
7 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
8 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
9 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
10 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
11 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
12 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
13 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis
14 / 14
REUTERS/ Yorgos Karahalis