Fotowettbewerb Siena Eiskalt erwischt

So spannend kann die Welt sein: Der Wettbewerb Siena International Photo Awards ist offen für jedermann. Wir zeigen eine Auswahl der schönsten Bilder.
1 / 20

Der Internationale Fotografie-Award von Siena wurde in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben. Teilnehmen dürfen Profis wie Amateure aus der ganzen Welt. Auch in diesem Jahr musste die Jury unter 50.000 eingereichten Fotos aus 130 Ländern auswählen und Gewinner in elf Kategorien prämieren. Das Foto des Jahres von Randy Olson zeigt einen Blitz über dem Wood River im US-Bundesstaat Nebraska, auf dem sich Kraniche versammelt haben.

Foto: Randy Olson / Siena International Photo Awards
2 / 20

Platz eins in "Reisen und Abenteuer": Der Schweizerin Alessandra Meniconzi begegnete dieses Nenzen-Mädchen im Nordwesten Sibiriens. Die sechsjährige Olja hat Feuerholz für ihre Familie gesammelt.

Foto: Alessandra Meniconzi / Siena International Photo Awards
3 / 20

Joao Taborda aus Portugal erreichte mit dem Bild eines Jugendfestivals in Lissabon den ersten Platz in der Kategorie "Gesichter und Charaktere". Inspiriert vom hinduistischen Holi-Fest kommt hier ebenfalls jede Menge Farbpulver zum Einsatz.

Foto: Joao Taborda / Siena International Photo Awards
4 / 20

Platz eins in der Kategorie "Fragiles Eis": Ein Polarbär hält einen Schläfchen auf einer Eischolle in einem Fjord von Spitzbergen. Roile Galitz aus Israel ist der Fotograf und Gewinner.

Foto: Roie Galitz / Siena International Photo Awards
5 / 20

Erster Platz in der Kategorie "Natur": In Black Hawk im US-Bundesstaat South Dakota beobachtete der Australier James Smart diesen Wirbelsturm.

Foto: James Smart / Siena International Photo Awards
6 / 20

Hans-Martin Doelz gewann mit dem Foto der Stuttgarter Bücherei den ersten Platz in der Kategorie "Architektur". Eröffnet wurde der Bau vor sechs Jahren.

Foto: Siena International Photo AwardsSiena Intern
7 / 20

Rang eins für Sergej Gorshkov in der Kategorie "Tier in ihrer Umgebung": Der Russe fotografierte zwei Monate lang auf der abgelegenen Wrangelinsel im Nordosten seiner Heimat. Eine Schneegans versucht hier, einen Fuchs zu vertreiben, der es auf Vogeleier abgesehen hat.

Foto: Sergey Gorshkov / Siena International Photo Awards
8 / 20

Die U-Bein-Brücke in Burma ist ein beliebtes Fotomotiv für Touristen. Der Chinese Chen Ruiyuan schuf hier eine besondere Farbwelt.

Foto: Chen Ruiyuan / Siena International Photo Awards
9 / 20

Abgesehen von den Gewinnern der Kategorien erhielten zahlreiche Fotos eine besondere Würdigung. So auch Ali Al-Zaidi aus Kuwait für sein Foto "In meinen Gedanken versunken".

Foto: Ali Al-Zaidi / Siena International Photo Awards
10 / 20

In einer Felswand in Nordäthiopien versteckt sich die Kirche Abuna Yemata - auch Kirche im Himmel genannt. Dem Briten Carl Avery gelang diese Aufnahme eines Kirchgängers.

Foto: Carl Avery / Siena International Photo Awards
11 / 20

Ausflug im Schneesturm: Die Chinesin Fang Li erhielt für ihr Foto von Mutter mit Kind eine Würdigung.

Foto: Fang Li / Siena International Photo Awards
12 / 20

"Sea and Salt" nennt Wellington Rodrigues aus München sein Bild von einem Salzsee im spanischen Torrevieja.

Foto: Wellington Rodrigues / Siena International Photo Awards
13 / 20

Chen Ruiyuan aus China nahm "Versuchung" auf.

Foto: Chen Ruiyuan / Siena International Photo Awards
14 / 20

Eine kraulende Gruppe von Schwimmern mit blauen Kappen fotografierte der Deutsche Klaus Lenzen.

Foto: Klaus Lenzen / Siena International Photo Awards
15 / 20

Tevfik Ulual aus Zypern blickte in einer engen Straße im türkischen Mardin in den Himmel - und sah bunte Kleidung: Symbol für Wünsche der Bewohner.

Foto: Tevfik Ulual / Siena International Photo Awards
16 / 20

Für das Fotos "Das Morgenritual" reiste Nick Ng aus Malaysia an den Ganges in Kalkutta in Indien. Ein Mann wäscht seine Füße mit dem Wasser des heiligen Flusses.

Foto: Nick Ng / Siena International Photo Awards
17 / 20

In Coxbazar in Bangladesh sammelt ein junger Mann Betelnüsse in einen Korb, um sie auf dem Markt zu verkaufen. M. Yousuf Tushar gelang das fast monochrome Foto.

Foto: M Yousuf Tushar / Siena International Photo Awards
18 / 20

Ein Fischer setzt eine schwimmende Lampe auf den Victoria-See in Kenia, um damit Fische anzulocken. Der Franzose Emmanuel Rondeau beobachtete und fotografierte ihn.

Foto: Emmanuel Rondeau / Siena International Photo Awards
19 / 20

Und Schuss! Petr Lovigin besuchte seine Freundinnen in dem Dorf Jaroslawl in Russland - und erwischte einen dynamischen Moment.

Foto: Petr Lovigin / Siena International Photo Awards
20 / 20

Songge Cui war beim Frühjahrsauftrieb von Rindern und Schafen im chinesischen Xinjiang dabei.

Foto: Songge Cui / Siena International Photo Awards
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.