Helmut Rahn: "Aus dem Hintergrund müsste Rahn schießen..." 16.08.2019
 Essens Größter: Über den SV Altenessen, den SC Oelde und die Sportfreunde...
Kurt Müller/ Stadtarchiv Gelsen

Essens Größter: Über den SV Altenessen, den SC Oelde und die Sportfreunde Katernberg kam Helmut Rahn 1951 zu Rot-Weiss Essen. Längst hatte er sich da schon einen Namen als unglaublich kraftvoller Angreifer gemacht. Gleich in seinem ersten Spiel für Oelde schoss Rahn dem gegnerischen Torwart so hart ins Gesicht, dass der seine heldenhafte Parade mit dem Verlust von sechs Zähnen bezahlen musste. Um seinen Wechsel zu RWE kümmerte sich Präsident Georg Melches dann höchstpersönlich. In Essen erinnert man sich heute noch gut an ihn.