In Kooperation mit

Job & Karriere

Gehalt Diese Jobs bringen in den USA das meiste Geld

Der Zahnarzt, der Architekt - oder doch der "Product Management Director"? Eine Rangliste von CNNMoney zeigt, welche Berufsgruppen in den USA am besten bezahlt werden. Manager sucht man unter den Top 3 vergeblich.
1 / 11

Money matters: CNNMoney und PayScale.com  haben ermittelt, in welchen Anstellungen man in den USA die besten Gehälter bekommt.

131.000 Dollar im Jahr reichen dabei nicht ganz, um unter die Top Ten zu kommen: So viel streichen Menschen ein, die in leitender Position in der Produktentwicklung ("Product Development Director") arbeiten. Raj Nair (Foto), der bei Ford die globale Arbeit an neuen Autos leitet, dürfte als Vorstand allerdings nicht in der Liste berücksichtigt worden sein - als Spitzenjahresgehalt werden für diese Berufsgruppe 185.000 Dollar angegeben. Macht insgesamt Platz zwölf. Durchschnittlich tausend Dollar mehr im Jahr...

Foto: SCOTT OLSON/ AFP
2 / 11

...verdient ein "Auditing Director", also eine Führungskraft in der Rechnungsprüfung oder anderen kontrollierenden Aktenwühl-Abteilungen. In der Spitze sind hier ebenfalls 185.000 Dollar drin. Die in der Rangliste ermittelten Werte beziehen sich dabei auf Arbeitnehmer mit mindestens fünf Jahren Erfahrung in ihrem jeweiligen Bereich. Die Durchschnittswerte stellen nicht das arithmetische Mittel, also die Summe aller Gehälter geteilt durch die Anzahl der Menschen im Beruf, dar, sondern den Median: das Gehalt der Person, die gleich weit vom am besten und am schlechtesten bezahlten Menschen ihrer Gruppe entfernt ist.

Foto: Martin Schutt/ dpa
3 / 11

Architekten verdienen in den USA ebenfalls durchschnittlich 132.000 Dollar. Spitzenverdiener nehmen allerdings bis zu 191.000 Dollar im Jahr mit nach Hause - damit können sie die Auditing-Fachleute in der Rangliste überflügeln und Platz zehn für sich beanspruchen.

Foto: Mark Lennihan/ AP
4 / 11

4000 Dollar mehr als die Architekten - und damit 136.000 Dollar im Jahr - verdient ein durchschnittlicher "Business Development Director" in den USA. Spitzenkräfte schaffen mehr als 200.000 Dollar. Die Verantwortlichen für Geschäftsentwicklung gehören zu einer ganzen Reihe an typischen Manager-Jobs, die es in die CNNMoney-Rangliste geschafft haben. Dazu gehören auch...

Foto: Corbis
5 / 11

... die Strategiechefs: Ein "Strategic Planning Director" bringt es in den USA im Mittel auf 139.000 Dollar Jahreseinkommen. Der hier abgebildete David Plouffe, einst Chefstratege von US-Präsident Barack Obama, lag mit einem kolportierten Einkommen von gut 175.000 Dollar weit über dieser Marke; laut CNNMoney und Payscale.com verdienen Chefstrategen in der Wirtschaft allerdings bis an die 200.000 Dollar im Jahr.

Foto: JASON REED/ REUTERS
6 / 11

Etwas mehr als Strategen à la Plouffe nehmen Fachleute für Datenanalyse mit nach Hause: Als "Analytics Director" verdient man in den USA derzeit etwa 142.000 Dollar im Jahr. Knapp an die 150.000-Dollar-Marke heran kommen...

Foto: © Kacper Pempel / Reuters/ REUTERS
7 / 11

...Produktmanager. Insgesamt kommen CNNMoney und PayScale.com für Führungskräfte in diesem Bereich (im Bild Googles ehemaliger Product-Management-Chef für Android, Hugo Barra) auf ein Jahreseinkommen von 148.000 Dollar.

Foto: Justin Sullivan/ Getty Images
8 / 11

Die Top 5 wird derweil von medizinischen Berufen beherrscht: Ein durchschnittlicher Zahnarzt verdient in den Vereinigten Staaten 152.000 Dollar im Jahr, einzelne erreichen auch 271.000 Dollar. Knapp an der 200.000-Dollar-Marke scheitern...

Foto: Corbis
9 / 11

...Partner von Beratungsunternehmen - sie streichen durchschnittlich 196.000 Dollar ein. Fast 80.000 Dollar mehr...

Foto: Corbis
10 / 11

...mit einem Jahresverdienst von 340.000 Dollar an die Anästhesisten. Für den Spitzenplatz müssten ihre Arbeitgeber noch einmal 70.000 Dollar drauflegen: Denn...

Foto: Carsten Koall/ Getty Images
11 / 11

...die am besten bezahlten Arbeitnehmer der USA verdienen durchschnittlich 410.000 Dollar im Jahr. Auf diese Summe kommen die orthopädischen Chirurgen. Spitzenverdiener in diesem Bereich können sich über bis zu 638.000 Dollar freuen.

Foto: Corbis
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.