Autosalon: Das sind die Autoneuheiten aus Genf 07.03.2019
 Es macht sich mal wieder ein Chinese auf den Weg nach Europa: Aiways wurde vor...
Tom Grünweg

Es macht sich mal wieder ein Chinese auf den Weg nach Europa: Aiways wurde vor gerade mal zwei Jahren gegründet, hat bereits eine Fabrik für 150.000 Autos im Jahr aus dem Boden gestampft und den elektrischen Geländewagen U5 entwickelt. Der soll im Herbst diesen Jahres in China an den Start gehen und sechs Monate später auch bei uns angeboten werden. Wo Konkurrenten wie Nio auf unkonventionelle Wechselakkus setzen und Byton mit maximaler Vernetzung sowie dem größten Display der PS-Welt punkten will, hofft Aiways-Auslandschef Alexander Klose auf die Überzeugungskraft eines attraktiven Preises. Denn der knapp fünf Meter lange U5 soll mit rund 500 Kilometern Reichweite und knapp 220 PS nur rund 30.000 Euro kosten.