Schmähpreis: Die Top-Kandidaten für den "Windbeutel" 05.11.2019
 Als scharfe Show entpuppt sich in der Analyse von Foodwatch die Tüte...
foodwatch

Als scharfe Show entpuppt sich in der Analyse von Foodwatch die Tüte Wasabi-Erdnüsse von Rewe. Denn von dem groß auf der Verpackung aufgedruckten, edlen japanischen Gewürz Wasabi seien nur 0,003 Prozent enthalten. Um auf die beliebte Schärfe zu kommen, helfe der Kölner Hersteller Snack Connection bei dem Produkt der Eigenmarke Rewe Beste Wahl mit reichlich Aroma "Typ Senf" und Farbstoffen nach. Für das satte Grün dürften demnach eher Kupferkomplexe der Chlorophylle und Chlorophylline verantwortlich sein. Laut EU-Lebensmittelverordnung dürften keine Zutaten beworben werden, die durch andere ersetzt würden. Ob ein kleiner Anteil der Originalzutat jedoch ausreiche für eine Werbebotschaft, sei unklar, so Foodwatch. Der Anteil der Inhaltsstoffe müsse zudem nur im Kleingedruckten stehen. Auch Rewe hat auf die Bitte um eine Stellungnahme noch nicht reagiert.