Grass holt gegen Israel aus "Gealtert und mit letzter Tinte"

Es ist ein medialer Rundumschlag gegen Israel. "Warum schweige ich?", fragt sich Günter Grass in einem Gedicht über den Iran-Konflikt, das in deutschen, amerikanischen und italienischen Zeitungen veröffentlicht wurde. Der Literaturnobelpreisträger wirft Israel vor, den Weltfrieden zu gefährden.
1 / 6
Foto: dapd
2 / 6
Foto: Maurizio Gambarini/ picture alliance / dpa
3 / 6
Foto: dapd
4 / 6
Foto: Christian Charisius/ dpa
5 / 6
Foto: Kleefeldt/ picture-alliance/ dpa
6 / 6
Foto: Z5456 Arno Burgi/ dpa