Antisemitismus: Hakenkreuze und Hitlergruß 09.12.2014
 Schmierereien am Eingang der Kölner Synagoge: Am späten Heiligabend 1959...
AP

Schmierereien am Eingang der Kölner Synagoge: Am späten Heiligabend 1959 besudelten zwei 25-Jährige das frisch eingeweihte Gotteshaus der jüdischen Gemeinde unter anderem mit Hakenkreuzen. Sie lösten damit einen wochenlang andauernden Skandal aus, der als "Schmierwelle" in die Geschichtsbücher eingehen sollte.