Hartz-IV-Sätze für Kinder Die Rechnung der Bundesregierung

Fast 1,7 Millionen Kinder sind auf Hartz IV angewiesen. Jetzt muss das Bundesverfassungsgericht prüfen, ob ihr Leben durch politische Willkür unnötig erschwert wurde.
1 / 4

Berliner Kinder- und Jugendzentrum "Die Arche": Wie viel Geld braucht ein Heranwachsender zum Leben?

Foto: ddp
2 / 4

Karlsruher Verfassungsrichter: Die Kläger werfen dem Gesetzgeber vor, die Hartz-IV-Sätze willkürlich festgelegt zu haben

Foto: DDP
3 / 4

Arbeitsagentur (in Leipzig): Experten haben im Vorfeld der Verhandlung vor dem Verfassungsgericht bereits klargemacht, dass sie das Hartz-IV-Gesetz für verfassungswidrig halten.

Foto: Waltraud Grubitzsch/ picture-alliance/ dpa
4 / 4

Sozialkaufhaus (in Gotha): Die Hartz-IV-Sätze definieren den Bedarf an Zigaretten - nicht aber den an Spielzeug.

Foto: Z1020 Martin Schutt/ dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.