IT-Sicherheit: Historie der Hackerangriffe 02.03.2018
 Naher Osten (2012): Flame wütet auf Tausenden Rechnern Im Jahr 2012 entdeckten...

Naher Osten (2012): Flame wütet auf Tausenden Rechnern

Im Jahr 2012 entdeckten Experten des IT-Sicherheitsunternehmens Kaspersky Lab eine Schadsoftware, die zu diesem Zeitpunkt bereits Jahre aktiv gewesen sein soll. Der Schädling mit dem Namen Flame soll Tausende Rechner vor allem in Ländern wie Iran, Israel, Saudi-Arabien und Ägypten infiziert haben. Betroffen waren vor allem Regierungsbehörden und Bildungseinrichtungen.

Die Spionagesoftware machte heimlich Screenshots auf infizierten Rechnern, zeichnete Tastatureingaben auf, aktivierte Mikrofone und belauschte Skype-Gespräche. Laut IT-Experten soll Flame von den gleichen Urhebern wie Stuxnet stammen, der Atomanlagen im Iran infiziert hatte und Uran-Zentrifugen lahmgelegt haben soll. Hinter Stuxnet werden Israel und die USA vermutet.