Internierung in den USA: Japano-Amerikaner unter Generalverdacht 22.02.2016
 Mahnmal: Ein Denkmal auf dem lagereigenen Friedhof. Insgesamt starben 146...
Ansel Adams/Library of Congress

Mahnmal: Ein Denkmal auf dem lagereigenen Friedhof. Insgesamt starben 146 Menschen im Lager Manzamar, das erst am 21. November 1945 aufgelöst wurde. Die Insassen bekamen Geld für den Bus und mussten auf eigene Faust nach Hause reisen. Einige Insassen, die alles verloren hatten und nirgends hinkonnten, weigerten sich zu gehen. Sie wurden mit Gewalt auf die Straße gesetzt, danach wurde das Lager abgebaut. Heute steht dort ein Mahnmal zur Erinnerung, auf Betreiben der ehemaligen Insassen.