IS im Irak: Ende des Leidenswegs für sieben Nonnen 30.11.2016
 Ein erstes Gebet: Mehr als zwei Jahre nach ihrer Flucht vor der Terrormiliz...
Eugenio Grosso/ Redux/ laif

Ein erstes Gebet: Mehr als zwei Jahre nach ihrer Flucht vor der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) sind die Nonnen des Konvents der Dominikanerinnen der heiligen Katharina von Siena in ihr Kloster und die Kirchen in der irakischen Stadt Karakosch zurückgekehrt.