Can-Drummer Jaki Liebezeit Wie eine Maschine, die zuhört

Er reduzierte sein Schlagzeugspiel, bis aus der Monotonie Groove wurde: Jaki Liebezeit war ein wichtiger Bestandteil der Gruppe Can, die als Krautrockband weltweiten Einfluss hatte. Nun ist er 78-jährig gestorben.
1 / 2

Jaki Liebezeit charakterisierte sein Trommeln einmal so: "Ich kann ein bisschen spielen wie eine Maschine, aber ich kann zuhören. Ich kann reagieren auf das, was die anderen Musiker tun."

Foto: imago/BRIGANI-ART
2 / 2

Noch bis ins reifere Alter spielte Jaki Liebezeit, insbesondere jüngere, elektronische Musiker wie Burnt Friedman oder - hier im Bild von 2014 - Marcus Schmickler (alias Pluramon) arbeiteten gern mit ihm zusammen.

Foto: Bernd Thissen/ picture alliance / dpa