Jüdische Schüler in Berlin: "Wir lernen hier nicht nur die Thora, sondern auch Mathe und Deutsch" 16.05.2019
 Tema , 16, geht ebenfalls in die 11. Klasse. Sie erklärt, dass ihre Schule...
Swantje Unterberg

Tema, 16, geht ebenfalls in die 11. Klasse. Sie erklärt, dass ihre Schule ganz normal staatlich anerkannt ist: "Wir lernen hier nicht nur die Thora, sondern auch Fächer wie Mathe und Deutsch. Das ist eine gute Balance zwischen weltlichen und religiösen Fächern." An ihrer Schule sei es ihr möglich, ihre Religion auszuüben. "Wir können unsere Identität ausleben."

Da die Schule traditionell ausgerichtet ist, werde zum Beispiel auch das orthodoxe Buch Tanja unterrichtet. Ihre Klasse sei aber ganz vielfältig und Kritik und Fragen seien jederzeit möglich.

Ein Lehrer ergänzt: Manche Schüler würden es beispielweise nicht mitbekommen, wenn gerade Fußball-WM sei, an anderen gingen wiederum wichtige jüdische Feiertage vorbei.