Parolen von Juso-Vorsitzenden: "Ja, ich bin ein Marxist" 03.05.2019
 Gerhard Schröder "Ja, ich bin Marxist" , bekannte Schröder einst. Der spätere...
Fratzer/ AP

Gerhard Schröder "Ja, ich bin Marxist", bekannte Schröder einst. Der spätere Bundeskanzler war zwischen 1978 und 1980 Vorsitzender der Jusos. In dieser Zeit vertrat der Anwalt Schröder den damals als RAF-Terroristen inhaftierten Horst Mahler. Die Entscheidung sorgte für Aufsehen, obwohl Schröder damals im SPIEGEL sagte, er sei über den Auftrag nicht begeistert. Auch seine Forderungen zum Ende der Atomkraft sorgten für Diskussionsstoff. "Kein Zubau neuer Kernkraftwerke und ein Stopp auch bestehender und laufender Kernkraftwerke" , forderte Schröder. Als Juso-Chef hatte er sich zum Ziel gesetzt, die Vorrechte der herrschenden Klasse zu beseitigen.