Wüste in Kalifornien: "Mad Max"-Festival im Ödland 30.03.2019
 Was mit ein paar Dutzend Enthusiasten begann, hat sich zu einem großen...
Joe Pettet-Smith

Was mit ein paar Dutzend Enthusiasten begann, hat sich zu einem großen postapokalyptischen Festival entwickelt: Im vergangenen Herbst sind etwa 4000 Fans der "Mad Max"-Kultfilme von Regisseur George Miller in einen Zipfel der Mojave-Wüste im Süden Kaliforniens gereist, um das Wasteland Weekend zu feiern. Fotograf Joe Pettet-Smith hat sie begleitet.