Kalter Krieg bizarr: Über die Mauer in den Osten 27.06.2008
 Anarchie im Hüttendorf: Während der Besetzung des "Lenné-Dreiecks", das sich...
Metin Yilmaz

Anarchie im Hüttendorf: Während der Besetzung des "Lenné-Dreiecks", das sich zwischen dem Mauerstreifen zum Potsdamer Platz, der Bellevuestraße und der Lennestraße befand, organisierten sich die linksalternativen Aktivisten in einer Art Dorfgemeinschaft. Nachdem sie dort anfänglich nur ein paar Zelte aufgebaut hatten, entstand im Verlauf der Protestaktion ein Hüttendorf mit gut 30 Behausungen und eigener "Volxküche". Im Vordergrund ist ein "Bewohner" zu sehen, der ein Stofflaken mit Anarchiezeichen hochhält, ein anderer scheint eine Mahlzeit vorzubereiten, eine weitere, vermummte Person sammelt Steine, die als Wurfwaffe verwendet wurden. www.metinyilmaz.de