Kampfsport: Gedopte Boxer 23.04.2019
 Schwergewichts-Weltmeister Manuel Charr wurde bei einer freiwilligen...
DPA

Schwergewichts-Weltmeister Manuel Charr wurde bei einer freiwilligen Trainingskontrolle positiv auf die anabolen Steroide Epitrenbolon und Drostanolon getestet. Das gab sein Promoter im September 2018 neun Tage vor der geplanten ersten Titelverteidigung gegen den Puerto-Ricaner Fres Oquendo bekannt. Der Kampf wurde abgesagt, nur wegen eines Formfehlers bei der B-Probe durfte Charr seinen WM-Titel behalten.