Kenia: Wenig Wahl, viel Gewalt 26.10.2017
 In Hochburgen der Opposition, hier in einem Slum Nairobis, traten die Gegner...
REUTERS

In Hochburgen der Opposition, hier in einem Slum Nairobis, traten die Gegner von Präsident Uhuru Kenyatta martialisch auf. Ihr Kandidat, Raila Odinga, hatte erklärt, nicht an der Wiederholung der Präsidentschaftswahl teilzunehmen. Das verstanden seine Anhänger als Aufruf zum Boykott - oder schlimmerem.