Krupp-Dynastie Die angeblich verstoßene Tochter

Ein Historiker aus New Jersey ist überzeugt, ein Nachfahre der bekanntesten deutschen Industriedynastie zu sein: Seine Urgroßmutter Engelbertha sei eine Tochter Alfred Krupps gewesen.
1 / 9

"Bertha" Ströbele im Jahr 1906: Die aus Essen stammende und in die USA ausgewanderte Engelbertha sei eine Tochter Alfred Krupps gewesen, behauptet ihr Urenkel David Stroebel. Sie sei von ihrem Vater verstoßen, enterbt und ihre Existenz aus allen Unterlagen getilgt worden. Die Krupp-Stiftung hat keine Hinweise auf eine verschollene Tochter.

Foto: David Stroebel
2 / 9

Porträt von 1868 aus den Archivbeständen der Krupp-Stiftung: Es zeigt Alfred Krupp, seine Ehefrau Bertha, Sohn Friedrich Alfred "und Freunde". Darunter links eine Frau, die als Clara Bruch identifiziert ist - die Gattin des Komponisten Max Bruch, einem alten Bekannten der Krupps. Stroebel bezweifelt das. Er glaubt, dass es sich dabei um seine Urgroßmutter handelt.

Foto: Krupp-Stiftung
3 / 9

Sterbeurkunde von Bertha (Engelbertha) Stroebel von 1911 in New Jersey: In die Theorie Stroebels passt der ansonsten eher unerklärliche Umstand, dass die "armen" Ströbeles mit 10.000 Reichsmark in Amerika anlandeten - eine letzte Abfindung des alten Krupp, schlussfolgert Stroebel.

Foto: David Stroebel
4 / 9

Cover des Buchs von Stroebel mit einem Foto seiner Urgroßmutter: "The Cannon King's Daughter" - die Tochter des Kanonenkönigs. Stroebel hat eine gemeinnützige Stiftung gegründet, mit der er seine weitere Forschungsarbeit finanzieren will.

Foto: David Stroebel
5 / 9

Alfred Krupp, ältester Sohn des Konzerngründers Friedrich Krupp. Er übernahm von seinem Vater einen Betrieb mit sieben Mitarbeitern, der unter seiner Leitung zu einem Großunternehmen anwuchs.

Foto: ThyssenKrupp
6 / 9

Friedrich Alfred Krupp und seine Verlobte Margarethe von Ende im Jahr 1882: Er ist das eigentlich einzige Kind und Erbe Alfred Krupps. Stroebel zufolge war seine Urgroßmutter Edelbertha aber seine Schwester.

Foto: ThyssenKrupp
7 / 9

Bertha Krupp im Jahr 1953: Sie und ihre jüngere Schwester Barbara waren die Töchter Friedrich Alfred Krupps und seiner Frau Margarethe und damit die letzten direkten Nachkommen Alfred Krupps, die den Geburtsnamen Krupp trugen.

Foto: Associated Press
8 / 9

Die Familie Krupp von Bohlen und Halbach im Jahr 1931 von links: Berthold, Irmgard, Alfried, Harald, Waldtraut, Eckbert, Bertha und Gustav, Claus (Gemälde von George Harcourt)

Foto: ThyssenKrupp
9 / 9

David Stroebel in seiner Küche: "Ich will nur die Ehre meiner Urgroßmutter wiederherstellen."

Foto: David Stroebel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.