Reporter im Irak Die Lüge vom sauberen Krieg

Er dokumentierte, was die Militärs verschwiegen: Als am 17. Januar 1991 die alliierten Luftangriffe auf Irak begannen, erhielt Gerhard Kromschröder als einziger deutscher Printjournalist ein Visum für Bagdad. Ansichten eines Kriegsreporters.
1 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
2 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
3 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
4 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
5 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
6 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
7 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
8 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
9 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
10 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
11 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
12 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
13 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
14 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
15 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
16 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
17 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
18 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
19 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
20 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
21 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
22 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
23 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
24 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder
25 / 25
Foto: Gerhard Kromschröder