Umstrittener Finanzinvestor: Das Auf und Ab des Lars Windhorst 27.06.2019
 Das Comeback ist spektakulär: Nach SPIEGEL-Informationen kauft sich der...
Klaus-Dietmar Gabbert/ DPA

Das Comeback ist spektakulär: Nach SPIEGEL-Informationen kauft sich der umstrittene Unternehmer Lars Windhorst für 125 Millionen Euro bei Hertha BSC ein. 37,5 Prozent des Hauptstadtklubs gehören nun ihm. Der Klub sicherte ihm zudem zu, in einem zweiten Schritt in der kommenden Saison weitere 12,4 Prozent der Anteile kaufen zu können - zu einem dann höheren Preis. Windhorst kalkuliert damit, dass Hertha international Aufholpotenzial hat. "Die Hertha kann wie andere Klubs in London oder Madrid zu einem echten 'Big City Club' werden", sagte er dem SPIEGEL. Er erhoffe sich von der Hauptstadtpräsenz des Klubs ein enormes Wachstum.