Leseförderung Kampf um mehr Spaß am Buch

Adel verpflichtet: Weltweit engagieren sich vor allem gekrönte Häupter für das gedruckte Wort und eine geringere Analphabetenquote. Das gleiche gilt für Millionäre und die Gattinnen von Staatsoberhäuptern.
1 / 5

US-Präsidenten-Gattin Laura Bush mit Ehemann George in Stralsund: Die Bibliothekarin brachte als Gastgeschenk Bücher mit.

Foto: REUTERS
2 / 5

Maria Teresa, Großherzogin von Luxemburg: Als Unesco-Botschafterin macht sie sich für mehr Lesefreude stark.

Foto: AP
3 / 5

Prinzessin Firyal von Jordanien: Engagiert sich vor allem für Straßenkinder und Bildung.

Foto: AP
4 / 5

Prinzessin Maha Chakri Srindhorn von Thailand: Setzt sich für eine bessere Zukunft der Kinder in ihrem Land ein.

Foto: Getty Images
5 / 5

Microsoft-Gründer Gates: Die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung unterstützt auch Bibliotheken.

Foto: REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.