Terroranschlag Großeinsatz in der Londoner Innenstadt

Erst fuhren drei Attentäter auf der London Bridge in Fußgänger, dann griffen sie Menschen in Bars und Restaurants an. Die Bilder aus der Nacht und vom Tag danach.
1 / 19

Terror in London: Auf der London Bridge in der britischen Hauptstadt sind mehrere Fußgänger von einem Transporter angefahren worden.

Foto: Dominic Lipinski/ AP
2 / 19

Im Borough Market wurden Menschen in Bars und Restaurants mit Messern angegriffen.

Foto: Dominic Lipinski/ AP
3 / 19

Sieben Menschen starben, rund 50 wurden verletzt. Polizisten erschossen drei männliche Angreifer.

Foto: HANNAH MCKAY/ REUTERS
4 / 19

Die Polizei wurde gegen 22.08 Uhr über den Vorfall informiert. Nach eigenen Angaben stellte sie die Attentäter und erschoss sie acht Minuten nachdem der erste Notruf eingegangen war.

Foto: Dominic Lipinski/ AP
5 / 19

Die öffentlichen Verkehrsbetriebe sperrten den Betrieb rund um die London Bridge. Unter anderem die Monument Station war auch am Morgen nach dem Anschlag geschlossen.

Foto: DANIEL LEAL-OLIVAS/ AFP
6 / 19

Ein Fuchs, wenige Passanten: Zahlreiche Straßen um die Anschlagsorte wurden gesperrt, Polizeihubschrauber kreisten über dem Gebiet.

Foto: PETER NICHOLLS/ REUTERS
7 / 19

Bei der Terrorattacke wurden auch mehrere Polizisten verletzt. Einem der Betroffenen ist nach Polizeiangaben ins Gesicht gestochen worden.

Foto: CHRIS J RATCLIFFE/ AFP
8 / 19

Spurensicherer am Borough Market: Wer die Täter sind, blieb bis zum Sonntagmittag unklar.

Foto: PETER NICHOLLS/ REUTERS
9 / 19

Im Londoner Osten wurden zwölf Personen verhaftet. Die Polizeirazzia in einem Gebäude des Bezirks Barking galt offenbar dem Wohnort eines der getöteten Attentäter.

Foto: JUSTIN TALLIS/ AFP
10 / 19

Premierministerin Theresa May kündigte an, entschiedener gegen den Islamismus im Netz und in der Gesellschaft vorgehen zu wollen.

Foto: KEVIN COOMBS/ REUTERS
11 / 19

Die Polizei forderte die Menschen in der Nacht auf, sich in Sicherheit zu bringen und sich zu verstecken.

Foto: DANIEL SORABJI/ AFP
12 / 19

Die Situation in der Londoner Innenstadt war zunächst völlig unübersichtlich. Die Hintergründe der Vorfälle sind noch immer unklar.

Foto: Dominic Lipinski/ AP
13 / 19

Auf Anweisung der Polizei verließen Menschen die Gegend um die Tatorte mit erhobenen Armen.

Foto: NEIL HALL/ REUTERS
14 / 19

Eine Zeugin sagte, sie habe Menschen auf der London Bridge gesehen, die offenbar mit einem Messer verletzt worden seien.

Foto: Dominic Lipinski/ AP
15 / 19

Im Borough Market, einer Markthalle, die ein beliebtes Ausgehziel am Wochenende ist, wurden die Attentäter erschossen.

Foto: Dominic Lipinski/ dpa
16 / 19

Ein verlassenes Café in der Nähe der London Bridge. Taschen der Rettungskräfte liegen auf dem Boden.

Foto: Carl Court/ Getty Images
17 / 19

Insgesamt waren 80 Rettungskräfte im Einsatz.

Foto: DANIEL SORABJI/ AFP
18 / 19

Menschen verlassen am späten Abend das von der Polizei abgeriegelte Gebiet um die London Bridge.

Foto: Matt Dunham/ dpa
19 / 19

Die Polizei kündigte an, ihre Präsenz in der britischen Hauptstadt in den kommenden Tagen zu erhöhen.

Foto: Carl Court/ Getty Images
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.