Blech raus, Lebensqualität rein: Elf Ideen für menschenfreundlichere Städte 26.04.2019
 Radweg statt Autospur (Madrid) Madrids Autofahrer müssen viel Platz abgeben:...
El Mundo/ imago images

Radweg statt Autospur (Madrid)

Madrids Autofahrer müssen viel Platz abgeben: Spuren werden mit dem Radverkehr geteilt, bei 30 km/h Höchstgeschwindigkeit. Noch radikaler soll sich die Gran Vía, die Prachtstraße der spanischen Hauptstadt, verändern. Von sechs Spuren für den Autoverkehr sollen nur zwei übrig bleiben. Je zwei bekommen stattdessen Radfahrer sowie Busse und Taxis.