Mail Art Knast für eine Postkarte

Mit provokativen Polit-Postkarten piesackten ostdeutsche "Mail Art"-Künstler in den Achtzigern die SED-Oberen. Die Stasi filzte Briefkästen nach solch subversiven Botschaften und lochte manchen Mailartisten ein. Lutz Wohlrab zeigt eine Auswahl der kleinen Kunstwerke mit politischer Sprengkraft.
1 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Friedrich Winnes
2 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/ Joseph W. Huber/ Wohlrab Verlag
3 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Steffen Giersch
4 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Aloys Ohlmann
5 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Gerd Börner
6 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Joachim Stange
7 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Jürgen Gottschalk
8 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Joseph W. Huber
9 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Rainer Luck
10 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/H. R. Fricker
11 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Robert Rehfeldt
12 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/ Joachim Stange
13 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Jürgen Gottschalk
14 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Birger Jesch
15 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Robert Rehfeldt
16 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Joseph W. Huber
17 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Friedrich Winnes
18 / 26
Foto: Lutz Wohlrab/Friedrich Winnes
19 / 26
Foto: Wolfgang Rupprecht
20 / 26
Foto: Wolfgang Rupprecht
21 / 26
Foto: Wolfgang Rupprecht
22 / 26
Foto: Birger Jesch
23 / 26
Foto: Birger Jesch
24 / 26
Foto: Birger Jesch/Steffen Giersch
25 / 26
Foto: Lutz Wohlrab
26 / 26
Foto: Lutz Wohlrab