EU-Parlamentschef: Schulz' schwierige Nahost-Reise 12.02.2014
 Eigentlich hielt Martin Schulz eine freundliche Rede, in der Israel als...
DPA/ Knesset Spokesman Office

Eigentlich hielt Martin Schulz eine freundliche Rede, in der Israel als Demokratie lobte und sich klar gegen EU-Sanktionen aussprach. Weil er aber dennoch Kritik am israelischen Siedlungsbau äußerte, verließen einige Regierungsabgeordnete die Knesset.