Massendemo in Tokio "Nein zum Krieg!"

Sie harren im Regen vor dem Parlament aus, viele haben ihre Kinder mitgebracht: Rund 120.000 Menschen demonstrieren in Tokio gegen eine Gesetzesreform, die Auslandseinsätze des Militärs erlauben soll.
1 / 7

Vor dem Parlament in Tokio demonstrieren Zehntausende Japaner gegen die von der Regierung geplante Wende in der Verteidigungspolitik.

Foto: KYODO/ REUTERS
2 / 7

Seit 1945 hat die Führung in Tokio keine Truppen mehr außer Landes entsandt. Die Menschen demonstrieren dafür, dass dies so bleibt.

Foto: THOMAS PETER/ REUTERS
3 / 7

Nach dem Willen von Abe sollen künftig Kampfeinsätze im Ausland zur Unterstützung von Verbündeten und zur Beilegung internationaler Konflikte erlaubt werden. Keine gute Idee, findet dieser Mann.

Foto: Shizuo Kambayashi/ AP/dpa
4 / 7

"Der Krieg ist vorbei!" Japan hatte sich nach dem Zweiten Weltkrieg eine weitgehend pazifistische Verfassung gegeben, die einen Einsatz der Armee ausschließlich zur Landesverteidigung vorsieht.

Foto: Kiyoshi Ota/ dpa
5 / 7

Die Demonstranten sehen in der neuen Sicherheitsdoktrin eine Abkehr vom Pazifismus.

Foto: THOMAS PETER/ REUTERS
6 / 7

Unter den Demonstranten sind viele junge Frauen. Einige haben ihre Kinder mitgebracht.

Foto: Kiyoshi Ota/ dpa
7 / 7

Die Menschen lassen sich auch vom Regen nicht vertreiben.

Foto: THOMAS PETER/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.