Maueropfer Marienettas verschollene Bilder

In Hohen-Neuendorf bei Berlin wird am Jahrestag des Mauerbaus ein Platz nach Marienetta Jirkowsky benannt. Angehörige und Politiker stritten lange über den symbolischen Akt zu Ehren der jungen Frau. Die Staatssicherheit hatte alle Erinnerungen an sie tilgen wollen - doch nun sind verschollen geglaubte Fotos aufgetaucht.
1 / 15
Foto: BStU
2 / 15
Foto: BStU
3 / 15
Foto: Lutz-Peter Naumann
4 / 15
Foto: Lutz-Peter Naumann
5 / 15
Foto: Stefan Appelius/BStU
6 / 15
Foto: BStU
7 / 15
Foto: BStU
8 / 15
Foto: Lutz-Peter Naumann
9 / 15
Foto: BStU
10 / 15
Foto: BStU
11 / 15
Foto: BStU
12 / 15
Foto: Stefan Appelius
13 / 15
Foto: Stefan Appelius
14 / 15
Foto: Lutz-Peter Naumann
15 / 15
Foto: Stefan Appelius