Ausbeulen, löten und polieren: In der Saxofonwerkstatt 01.10.2019
 Dieses Modell des Tenorsaxofons der Marke Conn nennt sich "Lady Face" wegen...
Janina Laszlo

Dieses Modell des Tenorsaxofons der Marke Conn nennt sich "Lady Face" wegen des eingravierten Bildes einer Frau auf seinem Schallstück. Gefertigt wurde es 1938 in den USA in Elkhar, Indiana. Über acht Jahrzehnte später liegt das Instrument nun bei Max Frei in der Werkstatt und wird generalüberholt. Die Fotografin Janina Laszlo hat den Saxofonbauer bei der Arbeit begleitet.