Meeresschutz gescheitert Ozeane verkommen zur Müllhalde

Tausende Tonnen Abfälle treiben in den Weltmeeren, gefährden Mensch und Tier. Jetzt enthüllt ein vertrauliches Dokument der Bundesregierung, das SPIEGEL ONLINE vorliegt: Die Bemühungen von Uno und EU zur Bekämpfung der Müllflut sind komplett gescheitert - Experten sind entsetzt.
1 / 6

Überall Kunststoff: Ein Taucher inspiziert ein Mülllager am Meeresgrund vor Florida, das eigentlich mal ein künstliches Riff werden sollte. Ein vertrauliches Dokument der Bundesregierung enthüllt, das SPIEGEL ONLINE vorliegt: Die Bemühungen von Uno und EU zur Bekämpfung der Müllflut sind komplett gescheitert - Experten sind entsetzt.

Foto: Joe Amon/ AP
2 / 6

Müll in der Brandung: Ein Umweltschützer fischt am Strand von Hong Kong Abfälle aus dem Meer.

Foto: AFP
3 / 6

Abfall im Mittelmeer: Vor der libanesischen Küste haben Taucher im Februar 2008 eine riesige Mülldeponie entdeckt.

Foto: AFP
4 / 6

Der Ozean vor Mexiko: Müll färbt das Wasser braun.

Foto: STR/ AFP
5 / 6

Strand von Mumbai, Indien: Mehr Plastik als Plankton.

Foto: ? Punit Paranjpe / Reuters/ REUTERS
6 / 6

Plastik am Nordseestrand: Auch auf die Vogelschutzinsel Memmert bei Juist in Ostfriesland wird Müll geschwemmt.

Foto: A2942 Ingo Wagner/ dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.