Autoranking 2018 Die meistverkauften Autos in Deutschland

Die Deutschen lassen sich die Lust am eigenen Auto von Fahrverboten und Dieselkrise nicht vermiesen: Sie kaufen weiter viele Neuwagen - aber andere. Die beliebtesten Modelle des Jahres 2018 im Überblick.
1 / 21

Die Kauflust der deutschen Autofahrer war trotz Dieselkrise und Fahrverboten 2018 ungebrochen. Etwa 3,4 Millionen Neuwagen wurden zugelassen - fast so viele wie im Boomjahr davor. Welche Autos bei den Deutschen besonders beliebt sind, zeigen die Top 20 der Neuzulassungen.

Foto: Julian Stratenschulte/ dpa
2 / 21

Platz 20 (Vorjahr: 25): Ford Kuga

Gerade noch ins Ranking der 20 bestverkauften Autos schafft es der Ford Kuga. Das SUV ist nach dem Focus und dem Fiesta das meistverkaufte Auto von Ford - obwohl die zweite Generation des Fahrzeugs bereits seit 2013 auf dem Markt ist. Ende 2019 soll dann aber ein neuer Kuga bereitstehen und auf den europäischen Markt kommen.

Zulassungen: 42.276

Foto: Ford
3 / 21

Platz 19 (18): BMW 5er

Der BMW 5er ist eines der wichtigsten Autos des Münchner Autobauers. 1972 erstmals präsentiert, ist das Mittelklasseauto seit sechs Generationen ein Klassiker der deutschen Automobilgeschichte. Die aktuelle Version des BMW 5er ist seit 2017 auf dem Markt. Im Gegensatz zum Vorjahr geht es einen Platz bergab.

Zulassungen: 42.358

Foto: BMW
4 / 21

Platz 18 (neun): VW Touran

Zwar rangiert der Familienvan bei VW noch immer unter den fünf bestverkauften Modellen. Allerdings gehen die Zahlen deutlich zurück. Von Platz neun im letzten Jahr geht es runter auf Platz 18. Das liegt auch daran, dass SUV und Crossover-Modelle zunehmend eine Option für Familien werden. Eine andere Alternative sind Großraumvans. Das hat beispielsweise Opel erkannt und ersetzt den Familienvan Zafira durch einen Transporter in Bulli-Größe.

Zulassungen: 42.623

Foto: Volkswagen
5 / 21

Platz 17 (17): Seat Leon

Der Leon ist das mit Abstand meistverkaufte Auto von Seat in Deutschland. Die beliebteste Karosserieform ist der Kombi. Im vergangenen Jahr kam das Facelift der seit 2012 präsentierten dritten Generation auf den Markt. Im März soll dann die neue Generation auf dem Genfer Autosalon präsentiert werden und noch im selben Jahr auf den Markt kommen.

Zulassungen: 43.045

Foto: Jürgen Pander
6 / 21

Platz 16 (15): BMW 1er

Inzwischen ist die zweite Generation des BMW 1er - seit 2011 auf dem Markt - in die Jahre gekommen. Dennoch ist die Kombi-Limousine mit Hinterradantrieb in Deutschland noch beliebt. In diesem Jahr will BMW die neue Generation des 1er präsentieren.

Zulassungen: 44.143

Foto: BMW
7 / 21

Platz 15 (elf): Skoda Fabia

Der Fabia ist nach dem Octavia das am zweitbesten verkaufte Modell der tschechischen VW-Tochter in Deutschland. Zeitweise war der Fabia sogar das Importauto mit den meisten Neuzulassungen in Deutschland. Inzwischen gehen die Zulassungszahlen allerdings runter - nicht zuletzt, weil die 2017 auf den Markt gekommenen Konkurrenten Seat Ibiza und VW Polo deutlich jünger sind. Der neue Fabia lässt noch auf sich warten und kommt wohl erst 2021 auf den Markt.

Zulassungen: 44.900

Foto: Skoda
8 / 21

Platz 14 (zwölf): Audi A3

Der Audi A3 befindet sich bereits im sechsten Modelljahr. Seit 2012 bieten die Ingolstädter die aktuelle Version des Kompaktwagens an, dem sie 2016 immerhin ein Facelift verpassten. Wer auf der Suche nach einem Gebrauchtwagen ist, wird beim A3 zwar fündig, muss aber selbst bei hoher Laufleistung noch so viel zahlen wie bei anderen Herstellern für einen Neuwagen. 2019 folgt dann die neue Generation des A3.

Zulassungen: 45.901

Foto: Audi
9 / 21

Platz 13 (acht): Opel Astra

Im Jahr 2015 präsentierte sich Opel mit dem damals neuen Astra selbstbewusst - und spottete in Werbespots sogar über Audi, BMW und Mercedes. Immerhin verkaufte sich der Golf-Konkurrent im ersten vollen Verkaufsjahr rund 65.000 Mal. Danach wurden es jährlich 10.000 Exemplare weniger.

Zulassungen: 45.932

Foto: Opel
10 / 21

Platz zwölf (19): Ford Fiesta

Der Fiesta macht ganze sieben Plätze gut. Das dürfte vor allem daran liegen, dass Ford die inzwischen achte Generation des Fiesta in der zweiten Jahreshälfte 2017 eingeführt hat. Mit mehr als 17 Millionen verkauften Fahrzeugen in 42 Jahren ist der Fiesta das mit Abstand wichtigste Ford-Modell in Europa.

Zulassungen: 47.224

Foto: Ford
11 / 21

Platz elf (zehn): Opel Corsa

Der Opel Corsa ist das meistverkaufte Auto der Rüsselsheimer. Inzwischen ist der Kleinwagen - ewiger Konkurrent des VW Polo - in die Jahre gekommen. 2014 in der fünften Generation eingeführt, folgt dieses Jahr aber die neue Generation als Opel Corsa F. Opel, inzwischen dem PSA-Konzern zugehörig, wird sich die Plattform des neuen Corsa mit dem Peugeot 208 teilen, er soll auch als batterieelektrisches Fahrzeug auf den Markt kommen.

Zulassungen: 47.848

Foto: Opel
12 / 21

Platz zehn (16): Ford Focus

Der Focus ist das wichtigste Modell für Ford in Deutschland. In den Jahren 2012 bis 2014 erreichte der Kompakte mit mehr als einer Million verkauften Exemplaren den ersten Platz in den weltweiten Verkaufsstatistiken.

Zulassungen: 49.279

Foto: Ford
13 / 21

Platz neun (14): Mini

Neben dem neunten Platz in der Zulassungsstatistik hat die Traditionsmarke Mini noch etwas zu feiern: den 60. Geburtstag der Marke. Aus diesem Anlass soll ab März ein Sondermodell namens 60 Years Edition für den drei- und fünftürigen Mini auf den Markt rollen. Abgerundet wird das Firmenjubiläum dann mit Minis erstem Elektroauto, das im zweiten Halbjahr präsentiert werden soll.

Zulassungen: 50.494

Foto: Mini
14 / 21

Platz acht (zehn): Mercedes E-Klasse

In der Mercedes-Zulassungsstatistik steht die E-Klasse auf Platz zwei. Dabei taugt die E-Klasse nicht nur als Firmenwagen: In Deutschland hat sie einen für dieses Fahrzeugsegment ungewöhnlich hohen Privatanteil bei den Neuzulassungen.

Zulassungen: 51.175

Foto: Daimler
15 / 21

Platz sieben (sechs): Audi A4

Für die Ingolstädter ist der Audi A4 mit Abstand das wichtigste Modell. Im Juni 2018 hat die fünfte Generation ein Facelift bekommen, das sich vor allem durch die geänderte Front- und Heckstoßstange vom Vorgänger unterscheidet. Dennoch blieben die Verkaufszahlen hinter Audis Erwartungen zurück. In diesem Jahr spendiert Audi der Limousine, dem Avant und der Variante Allroad eine weitere Verjüngungskur, die eine halbe Milliarde Euro kostet.

Zulassungen: 53.340

Foto: Audi
16 / 21

Platz sechs (sieben): Skoda Oktavia

Skoda war 2018 die erfolgreichste Importmarke in Deutschland - rund 197.000 Neuzulassungen verzeichneten die Tschechen hierzulande. Maßgeblich verantwortlich für diesen Erfolg ist der Octavia, der mit Abstand das wichtigste Modell vor dem Fabia ist. Jeder vierte Octavia wird übrigens in der sportlichsten Variante RS geordert. Ende des Jahres geht die vierte Generation des Bestsellers an den Start.

Zulassungen: 58.444

Foto: Skoda
17 / 21

Platz fünf (vier): Mercedes C-Klasse

Jeder fünfte von Mercedes verkaufte Pkw ist eine C-Klasse. Das Modell der Mittelklasse steht in der aktuellen vierten Generation seit 2014 in den Verkaufsräumen. 2018 gab es ein Facelift. Voraussichtlich im Herbst 2020 feiert die neue C-Klasse auf dem Pariser Autosalon Premiere. Dann soll es Mercedes' Bestseller in allen Varianten zumindest teilelektrifiziert geben. Auch zusätzliche autonome Fahrfunktionen sollen kommen.

Zulassungen: 62.784

Foto: Daimler
18 / 21

Platz vier (zwei): VW Passat

Der Vertreterwagen fällt vom zweiten auf den vierten Platz bei den Neuzulassungen. Nach vier Jahren bekommt der Passat in diesem Jahr eine optische Auffrischung und muss dann noch einmal vier Jahre durchhalten, bevor der Nachfolger kommt.

Zulassungen: 70.007

Foto: Volkswagen
19 / 21

Platz drei (vier): VW Polo

Der VW Polo in der aktuellen sechsten Generation läuft seit 2017 im spanischen Pamplona vom Band und ist noch entsprechend frisch. Das erklärt vielleicht auch, warum der Kleinwagen zwei Plätze gutgemacht hat und die direkten Konkurrenten Opel Corsa und Ford Fiesta weit hinter sich lässt.

Zulassungen: 70.488

Foto: Volkswagen
20 / 21

Platz zwei (drei): VW Tiguan

Der Tiguan bestätigt die steigende Nachfrage im SUV-Segment - ist aber zugleich nur eines von zwei derartigen Modellen im Top-20-Ranking. 2016 in der aktuellen Generation eingeführt, kletterte der Tiguan von Platz sechs auf den dritten Platz im Jahr 2017 und schaffte es im vergangenen Jahr auf Platz zwei. Dass es noch weiter aufwärts geht, ist eher nicht zu erwarten - zu weit der Abstand zum obersten Platz auf dem Treppchen.

Zulassungen: 74.749

Foto: VW
21 / 21

Platz eins (eins): VW Golf

Der VW Golf hat es sich auf dem ersten Platz der Zulassungsstatistik nicht nur bequem gemacht, er hat ihn regelrecht vereinnahmt. Zuletzt wurden die Wolfsburger vom Mercedes W123 vom Thron gestoßen - im Jahr 1980. Danach wurde der Golf wieder das meistverkaufte Auto in Deutschland - und ist es bis heute geblieben.

Zulassungen: 211.512

Foto: VW
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.