Zyklus-Tracker Das ist Cycles

Gesundheits-Apps vermessen jedes Körpersignal - die weibliche Periode wurde von der Tech-Branche aber lange ignoriert. Das hat sich geändert. Apps wie Cycles helfen Frauen, ihre Regelblutung zu vermessen und so mehr über sich selbst zu erfahren.
1 / 10

Die App Cycles setzt wie Clue auf eine farbenfrohe, aber ansonsten eher zurückhaltend designte Benutzeroberfläche.

Foto: SPIEGEL ONLINE
2 / 10

Beim Start der App muss man zuerst einmal angeben, ob man die App als Mann oder Frau benutzen möchte. Hier ist die iOS-Variante zu sehen, das Programm gibt es aber auch für Android.

Foto: SPIEGEL ONLINE
3 / 10

Außerdem möchte die App wissen, wie lange der Durchschnittszyklus dauert.

Foto: SPIEGEL ONLINE
4 / 10

Nutzerinnen tragen dann den Start und das Ende der letzten Periode ein.

Foto: SPIEGEL ONLINE
5 / 10

Aus diesen Angaben berechnet die App den nächsten Regelzyklus, dargestellt mit Hilfe von farbigen Punkten, kreisförmig angeordnet.

Foto: SPIEGEL ONLINE
6 / 10

Welche Stimmung hast du heute? Der Zyklus einer Frau kann sich auch auf die Laune auswirken. Informationen hierzu lassen sich in Cycles ebenfalls erfassen.

Foto: SPIEGEL ONLINE
7 / 10

Außerdem kann man mit Cycles weitere Informationen in der App festhalten, zum Beispiel zu Schmierblutungen oder der Beschaffenheit des Zervixschleims.

Foto: SPIEGEL ONLINE
8 / 10

Wie bei Clue versucht auch Cycles, den Nutzern allgemeine Informationen über den Zyklus und die Verhütungsmethoden zu vermitteln. Praktische Ergänzung: Wer mit der Pille verhütet, kann das ebenfalls in der App festhalten und sich auch an die Einnahme erinnern lassen.

Foto: SPIEGEL ONLINE
9 / 10

Wer die kreisförmige Darstellung zu unübersichtlich findet, kann sich seinen Zyklus auch auf einem kachelförmigen Kalender anzeigen lassen.

Foto: SPIEGEL ONLINE
10 / 10

Kostenpflichtige Zusatzfunktion: Cycles ermöglicht es auch, die App gemeinsam mit seinem Partner zu benutzen. Das könnte zum Beispiel für ein Paar nützlich sein, das ein Kind bekommen möchte und die fruchtbaren Tage der Frau erfahren will. Diese Funktion kostet aber rund drei Euro und schaltet auch die Werbung der Kostenlos-Variante aus.

Foto: SPIEGEL ONLINE
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.