Messe-Protest Nackte Tatsachen gegen Putin und Merkel

Es sollte ein entspannter Rundgang über die Hannover-Messe werden - doch es kam ein wenig anders: Der Bummel von Kanzlerin Angela Merkel und dem russischen Präsideten Wladimir Putin wurde von äußerst spärlich bekleideten Aktivistinnen gestört. Putins Bodguards beendeten die Aktion jedoch rabiat.
1 / 6

Zwischenfall auf der Hannover-Messe: Beim Besuch von Kanzlerin Angela Merkel und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin haben sich Aktivistinnen der Delegation genährt - und nackte Tatsachen sprechen lassen.

Foto: dapd
2 / 6

Die Frauen rannten am Montagmorgen laut schreiend auf Putin zu. Sie wurden aber von Bodyguards gestoppt, bevor sie den Präsidenten erreichen konnten. Das Entsetzen bei Putin scheint sich zumindest bei dieser Aufnahme aber ohnehin in Grenzen gehalten zu haben.

Foto: dapd
3 / 6

Protest gegen den Präsidenten: Die Aktivistinnen, die offenbar der Frauengruppe Femen angehören, wurden von Sicherheitskräften abgeführt.

Foto: dapd
4 / 6

Die jungen Frauen hatten sich den Slogan "Fuck Dictator" auf den nackten Oberkörper geschrieben.

Foto: dapd
5 / 6

Schneller Zugriff: Der Widerstand der Protesttruppe währte nur kurz.

Foto: dapd
6 / 6

Da war die Laune noch ungetrübt: Putin und Merkel scherzen munter miteinander. Das Duo setzte seinen Rundgang über die Messe trotz des Oben-Ohne-Protestes fort.

Foto: FABRIZIO BENSCH/ REUTERS
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.