Verschickungskinder: Als das Heim weh tat 21.11.2019
 Vergessene Schicksale: In der Nachkriegszeit wurden in der Bundesrepublik...
privat

Vergessene Schicksale: In der Nachkriegszeit wurden in der Bundesrepublik systematisch Kinder für meist sechs Wochen in Kurheime verschickt. Dort sollten sie aufgepäppelt werden, mit einer "besonderen Liebe" (Aufnahme von einem Kinderheim auf Norderney, 1961). In Wirklichkeit wurden in den Ferienheimen aber zahlreiche Kinder seelisch und körperlich misshandelt. Nun treffen sich die einstigen Opfer zu einem ersten bundesweiten Kongress.